Elisenhof München

Zur Aufwertung des Objektes werden umfangreiche Umbauten an der Fassade sowie an Lobby A bis Lobby E vorgenommen.

Die Fassaden entlang der Elisenstraße, Prielmayerstraße und Luisenstraße werden vereinheitlicht, um ein ansprechendes Erscheinungsbild im Straßenbereich zu erhalten. Hierbei werden Vor- und Rücksprünge und vorhandene Stahlbetonbrüstungen entfernt sowie bestehende Unterzüge abgesägt und zur Sicherstellung der Lastabtragung neue, schmälere und niedrigere Unterzüge mit Hilti-HIT an den Bestand angeschlossen.

Lobby A und Lobby E erhalten neue Stahl-Glasfassaden. Weiterhin werden tragende Wandträger entfernt und Unterzüge in der Höhe reduziert. Zur Sicherstellung der Tragfähigkeit werden neue Stahlträger angeordnet sowie neue Wandträger und neue Unterzüge mit Hilti-HIT an den Bestand angeschlossen. In der Höhe reduzierte Unterzüge werden mit ca. 1,5 m tief in den Bestand eingebohrten Hilti-HIT Anschlüssen ertüchtigt.

Im Bauzustand sind entlang der Fassaden die Decken linienförmig abzufangen und in Lobby A und Lobby E komplizierte Abfangkonstruktionen für tragende Bauteile wie Wände, Unterzüge und Treppen zu erstellen .

Bauherr: TS Elisenhof S.a.r.l. Luxembourg vertr. d. Tishman Speyer Properties Deuschland GmbH

Architekt: WKP Weickenmeier, Kunz + Partner Architekten und Generalplaner, München

Leistung TBU: Tragwerksplanung HOAI § 49 LPH 1 bis 6, Objektüberwachung

 

01LobbyE2 06LobbyB IMG4 IMG5